Die "SAURAUMPFA" sind unterwegs mit ihrem Erfolgsprogramm
und treten in Mauerkirchen auf.SAURAUMPFA - in Mauerkirchen auf Einladung der K.I.M.

Als "Böse Onkels" schleichen sie sich ein. Überall dort, wo Familienidylle allzu offensichtlich zelebriert wird. Wo der Haussegen stramm steht. Wo jeder nur das Beste will. Wo Mann sich nicht weh tut. Wo jeder alles weiß und keiner von etwas.

Wo Erziehung noch Handschlagqualität hat und die Kopfstreichelpolitik boomt. Wo man unter sich bleibt, weil man ja nicht weiß, wo man sonst hinkäme. Und es gibt in diesem sauraumpfesken Familienbetrieb ja nicht nur böse Onkels, sie sind nur die Vorhut für nette Tanten, freche Bengels, gute Opas und ähnlichen Hausrat.

Ein satirischer Abend ist angesagt. Mit Humor dies- und jenseits der Sch(?)erzgrenze.

Die SAURAUMPFA haben in all ihren Programmen bewiesen, dass Kabarett nicht nur die Bauchmuskeln, sondern auch die Gehirnwindungen beanspruchen kann, zum besten Vergnügen der Zuschauer.

Und wenn jemand auf mehr Appetit hat als auf Ketchup mit Pommesgeschmack, dann ist er bei "Böse Onkels" in Mauerkirchen im Festsaal der Landwirtschaftlichen Fachschule in Mauerkirchen / Wollöster am 24.3.2001 um 19 Uhr 30 genau richtig.

Nach "Kaleidoskop" und "Der Ansager einer Stripteasenummer gibt nicht auf" die dritte Veranstaltung der Kultur.Initiative.Mauerkirchen. Und wieder eine neue Facette in der Kulturlandschaft der Region. Zuerst das Experiment "Kaleidoskop", dann die Zusammenarbeit mit dem Landestheater bei "Der Ansager einer Stripteasenummer gibt nicht auf" und jetzt ein Kabarett der "nervenkitzligen Stichlwörter - auch für die Lachmuskeln".

Sauraumpfa